BMW R nineT Urban G/S – der entspannte, coole Boxer

zweigeteilt Motorradsitzbank Bobber Kunstleder

Zum 90-jährigen Bestehen von BMW Motorcycle wurde im Jahr 2013 die BMW R ninet auf den Markt gebracht. Bei der r ninet handelt es sich um ein Kunstwort; nineT steht hierbei für ninety, was Bezug auf das Jubiläum nimmt. Beim Modell Urban GS handelt es sich, wie der Name schon sagt, um einen urbanen Typus. G/S steht dabei seit den 1980ern Jahren für Gelände/Straße. Entsprechend ist der höhergelegte Roadster bewusst für ordentliche Offroadeindrücke vorgesehen. Was diese Maschine weiterhin ausmacht und über welche Besonderheiten sie verfügt, erfahrt ihr hier.

BMW R9T Urban G/S – eine Hommage an die Anfänge

Die BMW r ninet Urban gehört zur Heritage Reihe der Marke und ist nach den Modellen Pure, Scrambler und Racer der vierte Abkömmling der Modellreihe. Der Designchef selbst beschreibt diese Maschine als »Roadster mit einigen typischen Off-Road-Qualitäten«. Angelehnt ist dieses Motorrad an das Siegerbike der Rallye Paris-Dakar 1985, vor allem was den Look angeht. Der Kraftstofftank in weißer Lackierung mit den zwei dekorativen Blautönen auf dem Tank in Kombination mit der hellroten Sitzbank nimmt Bezug auf die Motorsportfarben von BMW.

Statt einer Wasserkühlung trumpft das Urban G/S bei den Modellen bis 2020 mit dem bewährten luftgekühlten Zweizylindermotor. Das sorgt dafür, dass der Fahrer dieser Maschine sowohl auf der Straße als auch auf Schotter und weitere unebene Untergründe richtig gut brettern kann. Den Fahrer der Urban G/S erwartet ein Motorrad ohne viel Klimbim im Look einer Retrolegende – doch bleibt es beim Look, man sollte keineswegs eine Rallyemaschine erwarten.

BMW R nineT Urban G/S auf der modernen Straße

Lässt man sich auf die Urban G/S ein, sollte man vorher eine Testfahrt unternehmen und dabei so viele Kurven wie nur möglich mitnehmen. Denn hier zeigt sich einerseits, wie selbstverständlich sie sich in Schräglage fahren lässt und andererseits, wie schwer die schnellen Wechselkurven zu nehmen sind. Ist der Kurvenabstand kurz, fordert die Urban G/S von ihrem Fahrer eine gute Portion Kraft. Das bringt wiederum Unruhe ins Fahrwerk. Ansonsten ist das BMW R ninet gs Motorrad unkompliziert und lenkt allerhand Blicke auf sich, denn der Style ist unverkennbar.

Während die Gabel weich ist und nicht anders eingestellt werden kann, kann die Fahrwerkseinstellung hingegen über die Federvorspannung und Zugstufendämpfung an der Hinterradschwinge angepasst werden. Wer hingegen die r ninet Sitzbank aufpolstern oder optisch neu aufarbeiten lassen möchte, kann sich direkt bei uns melden.

Urban G/S als BMW r ninet vintage 21 Bumblebee

Zum 40-jährigen Jubiläum hat sich BMW noch etwas anderes Besonderes einfallen lassen, um an die Ursprünge zu erinnern und Vergangenes wieder aufzuleben. Wie eingangs erwähnt, ist dieses Urban G/S Modell an die Siegerrallye von Paris-Dakar 1985 angelehnt und das zeigt sich 2021 auch im Design des »40 Years GS«-Modells. Denn es ist Schwarz und Gelb, spiegelt also die damaligen Wettkampffarben der R 80 GS wider – was wahrlich nur echte Enthusiasten wissen können.

Trotz des Bumblebee-Looks, das wir zugegebenermaßen unfassbar heiß finden, und der neusten Technik darf allerdings nicht außer Acht gelassen werden, dass die Urban G/S keine Reiseenduro ist, die sich für Langstrecken anbietet. Ihre Stärken liegen definitiv woanders, weswegen wir sie eher für eine Tour durch die Berge oder für eine kurze Spritztour empfehlen. Und die Sonderlackierung sorgt dafür, dass dabei alle Augen auf einen gerichtet sind. Das Modell 2021 ist nun wassergekühlt, was dem Euro 5 geschuldet ist.

Die BMW R nineT Urban G/S ist genau wie ihre Schwesternmodelle in erster Linie etwas für Individualisten, Enthusiasten und Liebhaber der BMW Geschichte sowie Retro-Vibes. Womit BMW ins Schwarze getroffen hat, ist Nostalgie schließlich etwas, das uns alle irgendwann einholt.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert